Sie sind nicht angemeldet.

  • »Gespanntreiber« ist männlich
  • »Gespanntreiber« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Name: Peter Walda

Wohnort: Emmerich

Beruf: KFZ-Meister

Hobbys: Boot fahren

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 22. Januar 2017, 11:35

Übersetzung Gespann Antrieb

Moin Kollegen,

habe auf meinem EML Gespann mit 3YA Zugmaschine die PKW Bereifung 165-60-14 drauf und frage mal in die Runde, welche Übersetzungen ihr gebraucht.

Würde gerne meine Drehzahl bei Autobahnfahrt runterbringen, gleichzeitig aber nicht zu viel Leistung einbüßen wollen. Vielleicht hat ja jemand gute Erfahrungen gemacht mit einer gelungenen Ritzel -Kombination ?

Bin gespannt auf Eure Beiträge und danke vorab.

mit netten Grüßen vom Niederrhein

Peter

wwke2

Racer

  • »wwke2« ist männlich

Beiträge: 3 438

Name: Klaus

Wohnort: Westerwald Montabaur

Beruf: Maschinenbaumeister

Hobbys: Analog Hifi

FJ Modell: FJ 1200, Typ 3YA

Baujahr: 1990

Tag der Erstzulassung: 18. August 1992

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 22. Januar 2017, 21:14

Hallo,

gegenüber einer Serien FJ hast du eine um ca. 16% kürzere Übersetzung. Das ist schon heftig.

Um die Drehzahl zu senken müsstest du die Übersetzung verändern. Vorne geht ein 18er Ritzel (Serie 17) das passt. Hinten ein 38er (Serie 40).
Ich habe die mal gefahren, ist auf einer Serien FJ aber zu lang. Du würdest damit in die Nähe des Originals kommen.

Welches Temperament die dann noch an den Tag legt weiß ich nicht. :wink:

Ich muss mal schauen ob ich die Ritzel noch hier liegen hab. Dann könntest du die testen.

Grüße

Klaus
Signatur von »wwke2« "FJ, seit 1988 "
Ducati Testastretta

M-Lenker statt Rentnerstange :wink:
Meine Bikes
www.fj1200-forum.de/index.php?page=Thread&threadID=803

  • »schleife« ist männlich

Beiträge: 1 454

Name: Schleife

Wohnort: Berlin

Beruf: Dr. mop, Sprechstunden Mo-Fr 09.30-18.30 Uhr unter 0172 32 32 050 oder gleich in meiner Praxis - lol -

Hobbys: mopped faaahn und beschrauben

FJ Modell: 3CV

Baujahr: 1990

Tag der Erstzulassung: 5. April 1991

Marken: Hayabusa, Bj. 2000 ==== Z 1000 eFi , Bj. 80 (äußerlich sehr ähnl. der Z 1000 MK II) ==== FJ 1100 R ==== FJ 1100 - Heiner Brüll Umbau ==== FJ 1100 - Gimbel Umbau komplett ==== FJ 1200 3 CV

  • Nachricht senden

3

Montag, 23. Januar 2017, 09:06

oder du besuchst mal meine hp unter
ritzelrechner
damit kannst du alles mögliche rechnerisch kombinieren
gruß
schleife

  • »Gespanntreiber« ist männlich
  • »Gespanntreiber« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Name: Peter Walda

Wohnort: Emmerich

Beruf: KFZ-Meister

Hobbys: Boot fahren

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

4

Montag, 23. Januar 2017, 12:25

Übersetzung Gespann

Mahlzeit Kollegen,

Danke erstmal für euren Einsatz. Klaus, falls die Ritzel auftauchen, teste ich die gerne mal an. zu große Änderungen werde ich aber nicht machen dürfen.
Die Fuhre bringt leer 450 Kilo auf die Waage - zulässig Gesamtgewicht bei 750 Kilo. Da hat die Effe schon was zu leisten, ist ihr aber schon 100.000km gelungen. Schleife,- der Ritzelrechner ist ebenfalls sehr gut.Habe auch schon mit der Übersetzungstabelle gerechnet. Der Ritzelrechner gefällt mir aber besser.

Danke Männers.

Gruß
Peter

wwke2

Racer

  • »wwke2« ist männlich

Beiträge: 3 438

Name: Klaus

Wohnort: Westerwald Montabaur

Beruf: Maschinenbaumeister

Hobbys: Analog Hifi

FJ Modell: FJ 1200, Typ 3YA

Baujahr: 1990

Tag der Erstzulassung: 18. August 1992

  • Nachricht senden

5

Montag, 23. Januar 2017, 20:28

Das 18er habe ich noch hier liegen, das 38er nicht mehr.

Wenn du das 18er brauchen kannst, melde dich.

Grüße

Klaus
Signatur von »wwke2« "FJ, seit 1988 "
Ducati Testastretta

M-Lenker statt Rentnerstange :wink:
Meine Bikes
www.fj1200-forum.de/index.php?page=Thread&threadID=803

  • »Gespanntreiber« ist männlich
  • »Gespanntreiber« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Name: Peter Walda

Wohnort: Emmerich

Beruf: KFZ-Meister

Hobbys: Boot fahren

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 25. Januar 2017, 10:32

Moin,
Klaus-danke für das Angebot.
Das 18 er Ritzel kann ich nicht fahren, da kommt die Fuhre nur noch schwer um,s Eck, da zu lange Übersetzung.
In Verbindung mit dem kleinen Hinterrad probiere ich jetzt mal 17-41 anstatt vom Gespannhersteller verbautes 16-41.

Mal schauen, wie es läuft :golly:

Gruß Peter

  • »schleife« ist männlich

Beiträge: 1 454

Name: Schleife

Wohnort: Berlin

Beruf: Dr. mop, Sprechstunden Mo-Fr 09.30-18.30 Uhr unter 0172 32 32 050 oder gleich in meiner Praxis - lol -

Hobbys: mopped faaahn und beschrauben

FJ Modell: 3CV

Baujahr: 1990

Tag der Erstzulassung: 5. April 1991

Marken: Hayabusa, Bj. 2000 ==== Z 1000 eFi , Bj. 80 (äußerlich sehr ähnl. der Z 1000 MK II) ==== FJ 1100 R ==== FJ 1100 - Heiner Brüll Umbau ==== FJ 1100 - Gimbel Umbau komplett ==== FJ 1200 3 CV

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 25. Januar 2017, 11:46

Moin,
Klaus-danke für das Angebot.
Das 18 er Ritzel kann ich nicht fahren, da kommt die Fuhre nur noch schwer um,s Eck, da zu lange Übersetzung.
In Verbindung mit dem kleinen Hinterrad probiere ich jetzt mal 17-41 anstatt vom Gespannhersteller verbautes 16-41.

Mal schauen, wie es läuft :golly:

Gruß Peter
dann schau dir auch gleich mal den gummi-schleifschutz am schwingenkopf an.
beim 16er ritzel kann es gut sein, dass der arg in mitleidenschaft gezogen ist
und evtl. ausgetauscht werden muß
oder sogar schon die abdeckscheibe für die schwinge angesägt ist - alles schon gehabt. :-(

und wenns so ist, viel spass beim ausbau der schwinge :-( :-( :-(
gruß
schleife

wwke2

Racer

  • »wwke2« ist männlich

Beiträge: 3 438

Name: Klaus

Wohnort: Westerwald Montabaur

Beruf: Maschinenbaumeister

Hobbys: Analog Hifi

FJ Modell: FJ 1200, Typ 3YA

Baujahr: 1990

Tag der Erstzulassung: 18. August 1992

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 25. Januar 2017, 19:06

Oh Herr, :wink:

16-41 hast du auch noch verbaut. :shok:

Da dürfte doch bei Tempo 100 schon gut 5000 Umdrehungen anliegen. :scratch_one-s_head:

Grüße

Klaus
Signatur von »wwke2« "FJ, seit 1988 "
Ducati Testastretta

M-Lenker statt Rentnerstange :wink:
Meine Bikes
www.fj1200-forum.de/index.php?page=Thread&threadID=803

  • »Gespanntreiber« ist männlich
  • »Gespanntreiber« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Name: Peter Walda

Wohnort: Emmerich

Beruf: KFZ-Meister

Hobbys: Boot fahren

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 25. Januar 2017, 20:06

Moin Kollegen,

hab beim Zähne zählen mächtig gestaunt und alles dreimal wiederholt.Ist so wie es ist.Schleifschutz ist ok-dem Herrn sei Dank.

Beim Gespannbauer nachgefragt,warum die Kombination 16/41 . Antwort: In Verbindung mit der 14 Zoll Felge und dem Pkw Reifen im Jahre 1992 erforderlich aus abgastechnischen Gründen.
Kann ich glauben-oder nicht.
Naja , mal schauen wie,es mit dem 17er läuft. Abgas hin oder her .
Gruß
Peter

  • »schleife« ist männlich

Beiträge: 1 454

Name: Schleife

Wohnort: Berlin

Beruf: Dr. mop, Sprechstunden Mo-Fr 09.30-18.30 Uhr unter 0172 32 32 050 oder gleich in meiner Praxis - lol -

Hobbys: mopped faaahn und beschrauben

FJ Modell: 3CV

Baujahr: 1990

Tag der Erstzulassung: 5. April 1991

Marken: Hayabusa, Bj. 2000 ==== Z 1000 eFi , Bj. 80 (äußerlich sehr ähnl. der Z 1000 MK II) ==== FJ 1100 R ==== FJ 1100 - Heiner Brüll Umbau ==== FJ 1100 - Gimbel Umbau komplett ==== FJ 1200 3 CV

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 26. Januar 2017, 12:45

(...) erforderlich aus abgastechnischen Gründen.
(...)
sorry aber das halte ich für ausgemachten schwach- und blödsinn.

will man wirklich am abgasausstoß was "zum positiven" hin ändern, bringt man die drehzahlen runter nicht rauf.

und wenn du meinen ritzelrechner mal RICHTIG nutzt, kannst du blitzeschnell nachrechnen was wohl am besten sein dürfte.

beim ersten berechnen nimmst du schlicht die originalen daten der üppse ohne allen schmökes

und dann die werte deine üppse mit boot

und dann fängst du an, beim 2. berechnen die werte von ritzel und kettenrad zu verändern.
gruß
schleife

  • »Gespanntreiber« ist männlich
  • »Gespanntreiber« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Name: Peter Walda

Wohnort: Emmerich

Beruf: KFZ-Meister

Hobbys: Boot fahren

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

11

Freitag, 27. Januar 2017, 18:11

Stimmt,

reden wir aneinander vorbei ?

Abgastechnisch ist mir schnuppe, was rauskommt. Hauptsache , die Drehzahl wird gesenkt unter Einbeziehung einer akzeptablen Leistung.
Daher bleibe ich hinten mit 41er und vorn von 16er auf 17er. Drehzahlmäßig eine Senkung von ca 250 U.min. Ist schon mal ein Versuch wert.

Schauen wir mal

Gruß
Peter

Haddock

Schüler

Beiträge: 120

Name: Achim

Wohnort: Langenhagen

FJ Modell: FJ 1200, Typ 3YA ABS

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

12

Freitag, 27. Januar 2017, 20:49

Hallo,

mein Comete-Gespann war 18/40 übersetzt, was auch im Brief eingetragen war. Und das bei einem größeren Reifen hinten, ich meine es war 175/65 - 14, weiß ich aber nicht mehr genau, schon ein paar Jahre her.

Die Fahrleistungen waren auch mit dieser - im Vergleich zu Deiner - langen Übersetzung durchaus ansprechend. Der Spritverbrauch hielt sich jenseits der Autobahn auch in erträglichen Grenzen.

Mit 3-rädrigen Grüßen

Haddock
Signatur von »Haddock« Liegen haben kurze Beine*

*-alte Möbelpackerweisheit

jano

Schüler

  • »jano« ist männlich

Beiträge: 103

Name: Gernot Jannaschk

Wohnort: 38486

FJ Modell: FJ 1200, Typ 3YA

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

13

Samstag, 28. Januar 2017, 03:14

meine ist eingetragen mit 18 zu 40 und Hintereifen 175/65 hr14.


Mfg Jano

  • »Gespanntreiber« ist männlich
  • »Gespanntreiber« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Name: Peter Walda

Wohnort: Emmerich

Beruf: KFZ-Meister

Hobbys: Boot fahren

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

14

Samstag, 28. Januar 2017, 10:46

Moin,

Danke für Eure Info.

Reifen hinten habe ich jetzt einen 165-70 14 drauf , was auch eingetragen ist. Was nicht eingetragen ist , ist die Übersetzung :pleasantry: .
Mit 18-40 noch genügend Dampf drauf ?

Gruß
Peter

jano

Schüler

  • »jano« ist männlich

Beiträge: 103

Name: Gernot Jannaschk

Wohnort: 38486

FJ Modell: FJ 1200, Typ 3YA

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

15

Samstag, 28. Januar 2017, 18:32

Ich find ja, meine geht gut, zum räder durch drehen reichts

  • »Gespanntreiber« ist männlich
  • »Gespanntreiber« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Name: Peter Walda

Wohnort: Emmerich

Beruf: KFZ-Meister

Hobbys: Boot fahren

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 29. Januar 2017, 15:41

Das hört sich gut an. Gefällt mir absolut. Und die 110er Kette sollte auch reichen.
Gruß
Peter

Ähnliche Themen